Cafes

Cafe Truffe
Ein modernes Lokal, das wie die meisten Cafes in Tartu natürlich auch eine Speisekarte hat. Hier bekommt man als Salatliebhaber, was das Herz begehrt. Wenn man dann beim Essen doch einige Kalorien gespart hat, kann man mit gutem Gewissen zu ein oder zwei der handgemachten Schokoladentrüffel greifen, um wirklich „glücklich“ zu sein.



Cafe Crepp
Rüütli 16
Dieses Lokal wurde 2004 mit dem „Silverspoon“ als bestes Cafe in Estland ausgezeichnet. Es bietet leichte französische Küche mit Salaten, Baguette und der obligatorischen Quiche in verschiedenen Varianten an, die man auch als Take-Away mit nach Hause nehmen kann.

Cafe Gaudeamus

Das Cafe der Universitätsbibliothek bietet ein ruhiges Plätzchen, um während oder nach dem Essen ein Buch zu lesen oder für die nächste Klausur zu arbeiten.

Cafe der Universität

Ülikooli 20
In den meisten Universitäten glänzt die Mensa oder das Studentencafe nicht gerade mit seiner Einrichtung, um so mehr wundert man sich hier über die extravagante Raumgestaltung mit einem
glasüberdachten Atrium und exotischen Palmen. Ein wunderbarer Platz, um am Abend guter Jazzmusik zuzuhören, die hier live gespielt wird. Die untere Etage lässt mit ihrem eher etwas durchschnittlichen Ambiente die räumliche Extravaganz auf der erste Etage kaum vermuten.

Cafe Vilde
Vallikraavi 4
Auf der unteren Etage des Vilde-Restaurants befindet sich dieses interessante Cafe mit alten Buchdruckmaschinen, die eine kleine Geschichte über die Entwicklung der Technik auf diesem Gebiet erzählen, während man im Kuchenparadies schwelgt. Aber nicht nur die tollen Kuchen und Torten sind erwähnenswert, sondern auch die unterschiedlichst gefüllten Pfannkuchen in herzhafter und süsser Variation schmecken wirklich köstlich. Von Montags bis Freitags steht ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet zum Verzehr bereit.

Kondiitriäri Pere
Rüütli 5
Dieses Lokal ist für seinen Kaffee und seine unglaubliche Auswahl an Gebäck in der ganzen Stadt bekannt.


Pierre Chocolaterie

Raekoja plats 12
Handgemachte Schokolade und Pralinen zum „Süchtig“ werden. Geniesser können sich zu einem Workshop anmelden, um ihre eigenen Schokoladenkreationen unter fachmännischer Anleitung herzustellen.