From The Blog

Kostenloser Nahverkehr in Tallinn

Mit dem Beschluss, den Nahverkehr in der estnischen Hauptstadt für alle Stadtbewohner kostenlos zur Verfügung zu stellen, ist der Tallinner...

Mit dem Beschluss, den Nahverkehr in der estnischen Hauptstadt für alle Stadtbewohner kostenlos zur Verfügung zu stellen, ist der Tallinner Stadtrat im September 2012 der überwältigenden Mehrheit von rund 75 % der Wahlberechtigten gefolgt, die sich bereits im März 2012 per Bürgerentscheid für diese innovative Massnahme ausgesprochen hatten. Ab 1. Januar 2013 können somit alle in Tallinn gemeldeten Personen die Nahverkehrsmittel gebührenfrei nutzen, vorausgesetzt, sie haben ihren elektronisch lesbaren Personalausweis oder eine Chip-Karte für die Kontroll-Automaten bzw. Lesegeräten in Bus und Bahn dabei.

Tallinns Bürgermeister Edgar Savisaar hat sich sehr für dieses ambitionierte Projekt eingesetzt und ist überzeugt, die gerade während des Berufsverkehrs teils chaotische Verkehrssituation in der Stadt erheblich zu entzerren und zudem einen vorbildhaften Beitrag zur Schonung der Umwelt zu leisten. Tatsächlich haben erste Untersuchungen ergeben, dass sich der Autoverkehr in Tallinn bereits im ersten Monat im Vergleich zum Vormonat Dezember um ca. 15 % reduziert hat, während der Personentransport über 6% angestiegen ist.

In der mit 420.000 Einwohnern grössten Stadt Estlands sind im vergangenen Jahr ca. 100.000 Menschen täglich mit Bus und Bahn unterwegs gewesen, was der Stadt rund 12 Millionen Euro an Fahrtkosten in die Haushaltskasse gespült hat. Um den kostenlosen Nahverkehr in Tallinn auch langfristig zu finanzieren, wird dieser doch erhebliche „Fehlbetrag“ im städtischen Haushalt wohl nur durch Einsparungen auf kommunaler Ebene oder Steuererhöhungen kompensierbar sein. Wenigstens einen Teil der Kosten wird die Stadtverwaltung aber auch weiterhin über die mehr als 1,2 Millionen Touristen einnehmen, die Tallinn jährlich besuchen und auch zukünftig für die Nutzung von Bus und Bahn ein gebührenpflichtiges Ticket kaufen müssen.